Home-Office – Rahmenbedingungen schriftlich regeln

Im Home-Office zu arbeiten, gehört heute insbesondere während und wahrscheinlich auch nach der Corona-Krise bei vielen Unternehmen zum Arbeitsalltag. Neben zeitlicher und örtlicher Flexibilität sowie persönlicher Freiheit generiert die Arbeit von zuhause aus aber auch viele Fragen. Der nachfolgende Artikel versucht, möglichst viele Antworten zu geben. Home-Office – Rahmenbedingen schriftlich regeln

Vaterschaftsurlaub – neu seit Januar 2021

Nach der Annahme der Vorlage durch die Schweizer Stimmbevölkerung am 27. September 2020 wurde per 1. Januar 2021 der zweiwöchige Vaterschaftsurlaub eingeführt. Künftig können Väter während 6 Monaten nach der Geburt des Kindes zwei Wochen bezahlten Urlaub beziehen. In der untenstehenden Publikation finden Sie nützliche Informationen zum Anspruch und Bezug des neuen Vaterschaftsurlaubs. Vaterschaftsurlaub

Neues Gesetz zur Verbesserung der Situation von betreuenden Angehörigen

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist gerade in Zeiten, in denen Familienangehörige der Pflege bedürfen, nicht einfach. Um dieser schwierigen Situation Rechnung zu tragen, hat das Parlament im Dezember 2019 ein neues Gesetz zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung verabschiedet. Das Gesetz wird nun in zwei Schritten umgesetzt, wobei das erste Massnahmenpaket … Weiterlesen …

Konkurrenzverbot im Arbeitsrecht

Ein Konkurrenzverbot ist nur dann verbindlich, wenn der Arbeitnehmer Einblick in den Kundenkreis oder in Fabrikations-/Geschäftsgeheimnisse hatte sowie die Verwendung derselben den Arbeitgeber schädigen könnte. Steht hingegen die Person des Mitarbeiters und dessen Fähigkeiten derart im Vordergrund, dass die Kunden ihm deswegen folgen, so wird das Konkurrenzverbot nicht verletzt. (Urteil Obergericht des Kantons Zürich vom … Weiterlesen …

Coronavirus im Stundenlohn

Arbeitgeber sind einerseits grundsätzlich nur dann zur Lohnzahlung verpflichtet, wenn der Arbeitnehmer die entsprechende Gegenleistung – also die Arbeit – auch erbringt. Andererseits sieht das Gesetz in Art. 324 OR vor, dass sich der Arbeitgeber im Annahmeverzug befindet und weiter zur Lohnzahlung verpflichtet ist, wenn er dem Arbeitnehmer schuldhaft keine (oder weniger) Arbeit zuteilt, obschon selbiger … Weiterlesen …